Sturmzeichen Sturmzeichen
Sturmzeichen
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 21.05.2019

Leseprobe

Sturmzeichen

Ein historischer Hamburg-Krimi

Familie Bischop ermittelt, Band 9

Ein toter jüdischer Bankier. Warum wundert das keinen im Hamburg des Jahres 1929?
Ilka Bischop ist eine emanzipierte Frau: wohlhabend, Fliegerin, Journalistin, neuerdings auch schwanger – von wem, weiß sie selbst nicht genau. Eines Tages wird der Mieter eines ihrer Hamburger Häuser ermordet. Ein jüdischer Bankier. Ein antisemitisches Verbrechen? Ilka recherchiert und macht eine schmerzhafte Entdeckung: Ihr jüngerer Bruder Robert hat Kontakte zu einer der neuen rechten Parteien. Sie heißt NSDAP, der Parteichef namens Hitler wird von den reichen Hanseaten hofiert. Ilka erkennt ihre Heimatstadt nicht wieder; immer mehr ist sie davon überzeugt, dass die Mordtat ein politisches Verbrechen war. Und sie fragt sich: Welche Rolle spielte dabei ihr Bruder?
Die erfolgreiche Hamburg-Serie erreicht mit dem Ende der Weimarer Zeit eine besonders spannende historische Phase

  • Taschenbuch 10,00 €
  • E-Book 7,99 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • iTunes
  • Hugendubel
  • Shopdaheim
  • Thalia

Alle Bücher der Serie

Zur Serie
  • Verlag: Rowohlt E-Book
  • Erscheinungstermin: 21.05.2019
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 256 Seiten
  • ISBN: 978-3-644-40444-1
Book Cover
Sturmzeichen

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Hat man das Buch zu Ende gelesen, weiß man nicht nur, wer den Bankier ermordet hat, sondern hat auch eine ganze Menge über die Geschichte von Hamburg erfahren.

    NDR Radio 90,3, 23. Mai 2019
  • Boris Meyn lässt den Leser an einer atemberaubenden Zeitreise durch das Weimarer Kulturleben teilhaben, das trotz der damaligen politischen Instabilität heute als zivilisatorisches Vorbild gilt.

    Frankfurter Neue Presse, 9. September 2019
  • Ganz nebenbei dürfen sich die Leser an den präzisen Schilderungen der architektonischen Gegebenheiten erfreuen, wobei der promovierten Kunst- und Bauhistoriker Meyn dankenswerterweise nicht der Versuchung erliegt, all sein Wissen unterzubringen. Und, so viel verrät der Autor, er wird mehr von Ilka Bischop erzählen. Ein Grund zur Vorfreude.

    Katharina Jungclaus, Die Welt, 13. November 2019
  • Boris Meyn gelingt es mit seinem neuen historischen Hamburg-Krimi abermals, Fakten und Fiktion perfekt zu verknüpfen. (...) nicht nur spannender Pageturner, sondern gleichzeitig kurzweilige Geschichtsstunde. Nicht nur für Hamburger absolut lesenswert!

    Janina Heinemann, Hamburger Morgenpost, 23. Mai 2019
  • Boris Meyn hat die architektonischen und zeithistorischen Detail akribisch recherchiert, und auch dank der auftauchenden Persönlichkeiten wie Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky sowie der Beschreibungen alltäglicher Auseinandersetzungen zwischen Nationalsozialisten und Kommunisten gelingt es dem Autor, das Hamburg der 20er Jahre geradezu plastisch greifbar zu vergegenwärtigen.

    Szene Hamburg, 4. Juni 2019

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher