Erscheinungstermin: 21.08.2018

Leseprobe

Neu-York

1746 wirkt Neu-York noch wie ein holländisches Städtchen am Rande der Welt. Eines Tages steigt hier im Regen ein Brite namens Smith von einem Segler – liebenswert, charmant, doch irgendwie auch verdächtig. Mit sich trägt er einen Wechsel über tausend Pfund, keiner weiß, woher die ungeheure Summe stammt und was Mr. Smith damit in den Kolonien vorhat. Können die braven Kaufleute von Neu-York ihm trauen? Was sollen sie tun mit diesem Mr. Smith: Ihn bei sich einladen, ihn verführen, ihn berauben, ins Gefängnis werfen oder gar töten? Denn irgendwann steht Mr. Smith seinem besten Freund im Duell gegenüber – es wird nicht die letzte Überraschung sein in diesem geistreichen, spannenden Wunderwerk von einem Roman.

  • Taschenbuch 12,00 €
  • E-Book 9,99 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 21.08.2018
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 400 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-29069-5
Book Cover
Neu-York

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Ein meisterhaft geschriebener, super unterhaltsam-spannender Geschichtsroman, über das im Entstehen begriffene New York, samt der ganzen Rohheit der beginnenden Kapital-Wirtschaft, neckischen Frauenzimmern, einem Duell und allerlei Schmutz und lebhaft geschilderten Gerüchen der noch weit von der Weltmetropole entfernten Stadt Neu York.

    BR
  • Die einst holländische, nun britische und künftig amerikanische Stadt wird bei Spufford ein brodelnder Ort voller Geschichten, die nur auf solch einen klugen Erzähler gewartet zu haben scheinen.

    FAZ
  • Spufford legt in seinem facettenreichen Buch Schicht um Schicht den amerikanischen Gründungsmythos bloß. (..) Und nebenbei erzählt der Wortmagier Spufford in der reichsten Sprache seit Henry Fielding und Thomas Pynchon eine traurige, hinreißend schöne Liebesgeschichte. (..) Lesen Sie Francis Spufford, Neu-York.

    Dennis Scheck, ARD "Druckfrisch"
  • Francis Spufford hat den vielleicht glanzvollsten historischen Roman der Gegenwart vorgelegt.

    Der Standard
  • Ein rauschhaftes Geschichtenerzählen mit so viel Intelligenz im Hintergrund, das ist ein seltenes Leseglück.

    The New York Times
  • Dieser Autor kann noch mit dem unwahrscheinlichsten Thema faszinieren und unterhalten. Neu-York tut beides.

    The New Yorker
  • Es passieren ja auf der Welt derzeit viele schlimme Sachen, aber Francis Spuffords Buch bietet eine ganz und gar einzigartige Ablenkung.

    Jojo Moyes
  • Eine meisterhafte Leistung, voller verlockender Drehungen und Wendungen, ein blendend geschriebener Roman.

    Peter Kemp, The Sunday Times
  • Dieser Text knistert vor Energie und Freude. Allein für seine Schlusspointe verdient der Roman einen großen glänzenden Stern.

    Robert Douglas-Fairhurst, The Times
  • Phantastisch unterhaltsam und raffiniert. Spufford schafft vor Leben strotzende pittoreske Bilder, und nie fühlt es sich an, als würden hier die Früchte historischer Recherche angehäuft … erstklassige historische Unterhaltung.

    Steven Poole, The Guardian
  • Dieser Roman ist von einer handwerklichen Reife, dass er nicht wie ein Debüt, sondern wie ein krönendes Abschlusswerk wirkt. Figuren und Szenerien werden mit größter Leichtigkeit zum Leben erweckt … Die Beschreibungsgabe des Autors ist verblüffend … Seine außergewöhnliche visuelle Einbildungskraft und das brillante Tempo verdanken dem Kino wohl mehr als allem anderen.

    Claire Harman, Evening Standard
  • Unglaublich hinreißend. Makellos vom ersten Satz an.

    Richard Eyre, BBC Radio 4
  • Der beste im 18. Jahrhundert spielende Roman seit dem 18. Jahrhundert – ich war völlig gefesselt.

    Frances Stonor Saunders, BBC Radio 4
  • Einfach wunderbar.

    Jan Morris, Literary Review
  • Francis Spufford verneigt sich vor Autoren wie Fielding und ist dabei doch aufs Scharfsinnigste aktuell. Das New York der Kolonialzeit wird in diesem betörend visuellen, temporeichen und klug erdachten Roman greifbar und lebendig.

    Elizabeth Buchan, Daily Mail
  • Man wird erstaunt darüber reden, dass dieses Buch ein Romandebüt ist. Und es ist die bestmögliche Werbung dafür, sich Zeit zu lassen. Dieses Buch ist aus Geduld erwachsen, aus einem in Jahrzehnten gesammelten und destillierten Wissen, einem durch Erfahrung geschärften Stil. Manche Szenen sind erhellender und liebevoller gestaltet als ganze Bücher.

    Financial Times

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher