Jean-Paul Sartre

Die Troerinnen des Euripides

Stück in zwölf Szenen 

Sartres Stück "Die Troerinnen" ist eine Bearbeitung des antiken Dramas von Euripides: Nach der Zerstörung ihrer Stadt werden die Frauen Trojas von den siegreichen Griechen als Sklavinnen verschleppt. Der Stoff dieser Tragödie ist von zeitloser Aktualität. Sartre hat in einem Interview gesagt, was ihn an der Bearbeitung des antiken Stücks reizte: die Anprangerung des Krieges, die Ironisierung der Götter, die Entlarvung der Gemeinplätze.

Themen:   Altes Griechenland; Moderne und zeitgenössische Dramen (ab 1900); Belletristik in Übersetzung

Top