Ausgezeichnet

Vera Buck und Sven Stricker sind für den GLAUSER Krimipreis 2024 nominiert

Vera Buck und Sven Stricker
© Magdalena Höfner, Asja Caspari

Wir freuen uns mit unserer Autorin Vera Buck und unserem Autor Sven Stricker über ihre Nominierungen für den GLAUSER Krimipreis in der Kategorie Roman durch die Jury des SYNDIKATS e. V., dem Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur.

Vera Buck ist für ihren Thriller «Wolfskinder» nominiert, der im Februar 2023 bei Rowohlt Polaris erschienen ist. «Mit ‹Wolfskinder› legt die Autorin Vera Buck einen außergewöhnlichen und psychologisch vielschichtigen Thriller vor, der uns von der ersten Zeile an auch durch die eindringliche Sprache gefangen nimmt. Ein Buch, das auf allen Ebenen überzeugt.», heißt es in der Jurybegründung.

Sven Strickers ist mit «Sörensen sieht Land», dem vierten Band um den Kriminalhauptkommissar Sörensen, nominiert. Der Kriminalroman ist im Februar 2023 im Rowohlt Verlag erschienen. Aus der Begründung der Jury: «Mit seinem Kommissar Sörensen hat Sven Stricker eine zutiefst menschliche Figur geschaffen. Mit punktgenauer Sprache und schrägen Dialogen schafft der Autor in ‹Sörensen sieht Land› eine perfekte Balance zwischen Humor und Melancholie, Empathie und Zorn auf die Gewalt in der Welt.»

Die Bekanntgabe des Preisträgers findet am 18. Mai 2024 im Rahmen der CRIMINALE in Hannover statt.

Vera Buck

Vera Buck

VERA BUCK, in NRW geboren, studierte Journalistik, Europäische Literaturwissenschaft und Drehbuch in Europa und auf Hawaii. Sie erhielt Stipendien und Auszeichnungen im In- und Ausland. Ihr erster Roman «Runa» war für den Friedrich-Glauser-Preis 2016 nominiert. Vera Buck lebt und arbeitet als freie Autorin in Zürich.

Wolfskinder

Ein spannungsgeladener und atmosphärischer Thriller über menschliche Abgründe, ein abgelegenes Bergdorf und eine Gemeinschaft, aus der es kein Entkommen gibt.

Die sechzehnjährige Rebekka verschwindet spurlos. Und sie ist nicht die Einzige. In der Bergregion werden immer wieder Frauen vermisst. Die Journalistin Smilla erkennt sofort Parallelen zum Fall ihrer Freundin Juli, die vor Jahren in der Gegend verschwand. Und als ihr ein verwahrlostes Mädchen vors Auto läuft, das eine verblüffende Ähnlichkeit zu Juli hat, reißen alte Wunden wieder auf. Einige Höhenmeter weiter lebt Jesse in der Siedlung Jakobsleiter, abgeschottet von der modernen Welt. Er und die anderen Bewohner des Bergdorfes werden unten in der Stadt misstrauisch beobachtet. Während das Misstrauen gegenüber der Jakobsleiter immer weiter wächst und in brutalen Angriffen auf Jesse und weitere Kinder eskaliert, kommt Smilla einem schockierenden Geheimnis auf die Spur, das alle vermeintlichen Wahrheiten aus den Angeln hebt. Wo lauert das Böse wirklich?

«Ein unheimlich einnehmendes Thrillerdebüt, voller Düsternis und Licht gleichermaßen.» Romy Hausmann

  • Erscheinungstermin: 14.03.2023
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 416 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-00968-6
  • Autor:innen: Vera Buck

Hier bestellen

  • Amazon
  • Genialokal
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia
Sven Stricker

Sven Stricker

Sven Stricker wurde 1970 in Tönning geboren und wuchs in Mülheim an der Ruhr auf. Er studierte Komparatistik, Anglistik und Neuere Geschichte. Seit 2001 arbeitet er als freier Wortregisseur, Bearbeiter und Autor und gewann in dieser Funktion mehrmals den Deutschen Hörbuchpreis. Mit «Sörensen hat Angst» war Sven Stricker für den Glauser-Preis 2017 nominiert, die gleichnamige Verfilmung gewann 2021 den Deutschen Fernsehkrimipreis sowie den österreichischen Fernsehpreis Romy. 2022 wurde Stricker für das Drehbuch mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Er lebt in Potsdam und hat eine Tochter.  

Sörensen sieht Land

In Katenbüll gibt es nicht viel zu feiern. Umso schlimmer, als ausgerechnet das Jubiläumsfest des Einkaufszentrums ein jähes, gewaltsames Ende nimmt: Ein Auto rast in die Menschenmenge. Es gehört einem alten Bekannten von Sörensen – dem Ex-Praktikanten und Kriminalkommissaranwärter Malte Schuster. Sörensen hat Zweifel an der vermeintlich klaren Lage des Falls - und viele Fragen. Wieder einmal begibt er sich in düstere Gefilde …

  • Erscheinungstermin: 14.02.2023
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 512 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-00951-8
  • Autor:innen: Sven Stricker

Hier bestellen

  • Amazon
  • Genialokal
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia