Ausgezeichnet

Deutscher Hörbuchpreis für SWR2 Hörspiel «Die Enden der Parabel»

Das SWR2 Hörspiel «Die Enden der Parabel» nach dem Roman des amerikanischen Schriftstellers Thomas Pynchon gewinnt den «Deutschen Hörbuchpreis 2021» in der Kategorie Hörspiel.

Die unabhängige Jury würdigt damit die weltweit erste Hörspielbearbeitung des 1973 erschienenen Romans. Für Bearbeitung, Inszenierung und Komposition war Hörspielregisseur Klaus Buhlert verantwortlich. In der rund 14-stündigen Inszenierung sind u. a. Bibiana Beglau, Golo Euler, Felix Goeser, Corinna Harfouch, Jens Harzer, Franz Pätzold und Thomas Thieme zu hören. Die Auszeichnung ist mit 3.333 Euro dotiert. Die Verleihung fand am 26. Mai 2021 in Form einer Livesendung auf WDR 5 statt.

Die Enden der Parabel

Das Leben als Parabel. Parabelförmig ist die Flugbahn zwischen zwei Punkten, ist die Flugbahn der deutschen V-Waffen im Zweiten Weltkrieg, deren Entwicklung und Einsatz nur einen der zahllosen Handlungsstränge dieses Pandämoniums darstellen. Die Rakete als Sinnbild besiegter Schwerkraft, aber auch hybrider Männlichkeit mit ihren katastrophalen Auswirkungen, lenkt den Blick des Lesers durch eine unabsehbare Fülle von Ereignissen. Thomas Pynchons großer Roman ist bereits zu einem Mythos der modernen Literatur geworden.

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia