Seyran Ates

Große Reise ins Feuer

Die Geschichte einer deutschen Türkin 

„Ein überzeugendes, ein mutiges Buch.“ (Süddeutsche Zeitung)
Als sechsjähriges Kind kommt Seyran Ateş aus Istanbul nach Deutschland. Dort wächst sie nach den strengen Regeln türkischer Familien auf. Mit siebzehn Jahren läuft sie von zuhause fort, um mit einem deutschen Mann zusammen zu leben – für ihre Eltern ein Skandal, für Seyran ein erster Schritt in die Freiheit. Sie studiert Jura und setzt sich für Frauenrechte ein, nicht ahnend, dass sie damit ihr Leben riskiert…

Themen:   Deutschland; Türkei; Bezug zum Islam und islamischen Gruppen; Memoiren, Berichte/Erinnerungen

Top