Laura Epstein RosenXavier F. Amador

Wenn der Mensch, den du liebst, depressiv ist

Wie man Angehörigen oder Freunden hilft 

Als Psychotherapeuten und Lehrende in der Psychotherapieausbildung haben die beiden Autoren immer wieder beobachtet, wie stark sich eine Depression auf diejenigen Menschen auswirkt, die einer depressiven Person nahestehen. Meist machen sich diese Freunde oder Angehörigen Sorgen und haben Fragen, die die Symptome oder die Behandlung der Depression betreffen. Oft genug wollen sie aber auch wissen, wie sie selbst damit umgehen und die Belastung der Beziehung bewältigen können. In diesem Buch stellen Rosen und Amador dazu Strategien vor, zeigen Handlungsoptionen und machen Mut, sich die Hilfe zu holen, die gebraucht wird - nicht nur für den depressiven Menschen, sondern auch für sich selbst.

Themen:   Umgang mit Krankheit und Gesundheitsproblemen; Krankheit und Sucht: soziale Aspekte; Familienpsychologie; Psychische Störungen; Ratgeber: Familie und Partnerschaft; Ratgeber, Sachbuch: Psychologie

Top