Inger-Maria Mahlke

Archipel

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2018 und monatelang auf der Bestsellerliste: ein kühner europäischer Familienroman von der Insel des ewigen Frühlings, Teneriffa.
Julio, el portero, war nicht immer der Pförtner. Doch heute, mit über neunzig Jahren, hütet er die Türen im Asilo, dem Altenheim von La Laguna. Julio ist einer, der Privilegien nur als die der anderen kennt. Er war Kurier im Bürgerkrieg, Gefangener der Faschisten, er floh und kam wieder.
Von ihm und von denen, die seinen Weg kreuzten, von dem, was sie liebten, flohen oder suchten, auf der Insel und im Leben, erzählt dieser Roman. Er führt in die Tiefen des vergangenen Jahrhunderts mit vielen Gesichtern. Und es zeigt sich noch heute viel Gestern darin.

Themen:   Kanarische Inseln; Die kanarischen Inseln; 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.); Generationenromane, Familiensagas; Belletristik: allgemein und literarisch; Familienleben

Inger-Maria Mahlkes Dankesrede zum Deutschen Buchpreis 2018

Top