Ausgezeichnet

Yulia Marfutova erhält den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis 2022

Für ihren Debütroman «Der Himmel vor hundert Jahren» wird Yulia Marfutova mit dem Friedrich-Hölderlin-Förderpreis ausgezeichnet. Der Preis wird seit 1983 jährlich von der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe und der Stiftung Cläre Janssen verliehen. 

Aus der Begründung der Jury: «[Marfutova] legt einen atmosphärisch dichten, sprachrhythmischen Roman vor, der ein realistisches Bild von Dorf und Natur zeichnet, ohne dabei mimetisch zu sein. Marfutova lässt die Figuren sprechen, auch als allgemeines Geraune auf dem Dorfplatz. Die Menschen erhalten Kontur, gleichzeitig schwingt die Geschichte ins Mythische. Das ist große Erzählkunst.»

Der Preis wird am 12. Juni in der Schlosskirche in Bad Homburg verliehen.

 

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia

Yulia Marfutova, geboren 1988 in Moskau, studierte Germanistik und Geschichte in Berlin und promovierte in Münster. Für ihre literarischen Arbeiten erhielt sie unter anderem das Arbeitsstipendium des Berliner Senats und den GWK-Förderpreis für Literatur. Sie war Stipendiatin des Brecht-Hauses und der Jürgen-Ponto-Stiftung, der Meisterklasse der Berliner Festspiele und des Literarischen Colloquiums Berlin. Für «Der Himmel vor hundert Jahren», ihren ersten Roman, bekam sie den Debütpreis des Buddenbrookhauses zugesprochen und 2022 den Förderpreis zum Friedrich-Hölderlin-Preis. 

Yulia Marfutova lebt in Boston. 

Zur Autorin Zu den Büchern