Vladimir Nabokov

Maschenka / König Dame Bube

Frühe Romane  Nabokov: Gesammelte Werke

Der erste Band der frühen Romane Nabokovs enthält die 1925/26 geschriebene "Maschenka", Nabokovs Romandebut, und seinen 1928 beendeten zweiten Roman "König Dame Bube". Beide waren ursprünglich auf russisch geschrieben.
In "Maschenka" sahen spätere Leser das Echo einer Jugendliebe Nabokovs, der "Tamara" aus "Erinnerung, sprich", aber seine ersten Berliner Leser begriffen den Roman nicht als autobiographisch, sondern als eine Beschreibung des Exils.
In "König Dame Bube" haben die beiden Hauptfiguren kaum irgendeine Art von Erinnerung. Sie planen einen Mord und scheitern, weil sie nicht mehr fähig sind, das, was um sie herum geschieht, richtig zu deuten, und sich in die Zukunft verrennen.

Themen:   Klassische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top