Irmela von der Lühe

Erika Mann

Eine Lebensgeschichte 

Thomas Mann nannte sie sein «kühnes, herrliches Kind»: die älteste Tochter Erika, geboren am 9. November 1905 und gestorben am 27. August 1969. Sie machte Schlagzeilen als Schauspielerin und Autorin, als Autorennfahrerin, Kabarettistin und Vortragsrednerin, schließlich sogar als Kriegsreporterin. Und sie faszinierte ihre Zeitgenossen durch ihren Scharfsinn, ihren Mut und ihre Wortgewandtheit.
Irmela von der Lühe veröffentlichte 1993 die erste große Biographie Erika Manns, die zum Standardwerk wurde. Der vorliegende Band ist eine stark erweiterte, grundlegend überarbeitete Fassung des Buches – mit zahlreichen bisher unbekannten Dokumenten.

Themen:   Deutschland; Vereinigte Staaten von Amerika, USA; Erste Hälfte 20. Jahrhundert (1900 bis 1950 n. Chr.); Deutschland: Nationalsozialismus (1933–1945); 1960 bis 1969 n. Chr.; Biografien: Literatur

Top