Die Staatsräte Die Staatsräte
Die Staatsräte
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 20.02.2018

Leseprobe

Die Staatsräte

Elite im Dritten Reich: Gründgens, Furtwängler, Sauerbruch, Schmitt

Der Rang dieser vier Männer ist bis heute unbestritten – und doch waren sie Teil der kulturellen Elite im Dritten Reich, ausgezeichnet mit dem Ehrentitel des «Preußischen Staatsrats»: Carl Schmitt, der brillante Jurist und Staatsrechtler, der den Nazis half, die Verfassung systematisch auszuhöhlen; der große Dirigent und Komponist Wilhelm Furtwängler, der sich auf die Immunität einer «reinen» Musik berief; Gustaf Gründgens, der schillernde Künstler, der ohne die Protektion Hermann Görings verloren gewesen wäre; schließlich der berühmte Chirurg Ferdinand Sauerbruch, der als unantastbar galt, während sich in seinem Haus auch die Attentäter des 20. Juli trafen. Wie konnte es dazu kommen, dass sich diese Männer, herausragende Vertreter des gebildeten Bürgertums in Deutschland, mit dem Nationalsozialismus einließen?

Helmut Lethen zeichnet ein faszinierendes Porträt der «Staatsräte». Er erzählt von Verführbarkeit und Unterdrückung, Opportunismus und Auflehnung, und mehr noch: Er versammelt Gründgens, Furtwängler, Sauerbruch und Schmitt zu imaginären Gesprächen. Aus den Geschichten und Gedanken der vier präpariert Lethen die Physiognomie einer Diktatur – und zeigt das komplizierte Verhältnis der geistigen Elite zur Macht.

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Berlin
  • Erscheinungstermin: 20.02.2018
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 352 Seiten
  • ISBN: 978-3-87134-797-9
Book Cover
Die Staatsräte

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Ein Gruppenbild von bewundernswerter Tiefenschärfe ... Helmut Lethen hat ein mitreißendes Buch geschrieben, in dem er das Beste von dem, was er in Jahrzehnten erforscht hat, originell zusammengebracht und souverän arrangiert hat.

    Der Tagesspiegel
  • Ein kluges, teilweise mitreißendes Buch, das man als eine Art Plädoyer für den Mut zur Moral begreifen kann.

    Gerrit Bartels, RBB Kulturradio
  • Sein Leben lang hat Lethen sich mit den schillernden Figuren der Zwanziger- und Dreißigerjahre beschäftigt. Die Staatsräte ist eine Art Vermächtnis ... ein scharfer Angriff auf eine zentrale rechte Lebenslüge.

    Der Spiegel
  • Ein Meisterwerk der kulturhistorischen Biografik.

    Die Welt
  • Ein gestochen scharfes Porträt der vier Staatsräte ... Lethens Buch ist elektrisierend ... spannend wie ein Roman.

    Die Zeit
  • Ein ungemein spannendes Buch.

    Bremer Nachrichten
  • Da macht es Wumm!, und das Buch steht in allen Zeitungen ... Helmut Lethen schreibt mitreißend, und sein Buch erscheint genau zum richtigen Zeitpunkt.

    ARD "Titel, Thesen, Temperamente"
  • Ein großes geistesgeschichtliches Panorama, das Lethen in faszinierender Kennerschaft auffächert.

    WDR 3 "Tonart"

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher