Erscheinungstermin: 18.06.2019

Leseprobe

Patria

«Patria» heißt Vaterland, Heimat. Aber was ist Heimat? Die beiden Frauen und ihre Familie, um die es in Fernando Aramburus von der Kritik gefeierten und mit den größten spanischen Literaturpreisen ausgezeichneten Roman geht, sehen ihre Heimat mit verschiedenen Augen.

Bittori sitzt am Grab ihres Mannes Txato, der vor über zwanzig Jahren von Terroristen erschossen wurde. Sie erzählt ihm, dass sie beschlossen hat, in das Haus, in dem sie wohnten, zurückzukehren. Denn sie will herausfinden, was damals wirklich geschehen ist, und wieder unter denen leben, die einst schweigend zugesehen hatten, wie ihre Familie ausgegrenzt wurde. Das Auftauchen von Bittori beendet schlagartig die vermeintliche Ruhe im Dorf. Vor allem die Nachbarin Miren, damals ihre beste Freundin, heute Mutter eines Sohnes, der als Terrorist in Haft sitzt, zeigt sich alarmiert. Dass Mirens Sohn etwas mit dem Tod ihres Mannes zu tun hat, ist Bittoris schlimmste Befürchtung. Die beiden Frauen gehen sich aus dem Weg, doch irgendwann lässt sich die lange erwartete Begegnung nicht mehr vermeiden...

Ein internationaler Bestseller, ein epochemachender Roman über Schuld und Vergebung, Freundschaft und Liebe, der zeigt, wie Terrorismus den inneren Kern einer Gemeinschaft angreift und wie lange es dauert, bis die Menschen wieder zueinander finden.

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 18.06.2019
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 768 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-27361-2
Book Cover
Patria

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Ein wunderbares Buch: voller Hingabe an die Menschen und die Welt, in der sie leben.

    Eva Mattes
  • Diese Geschichte hat das Leben selbst geschrieben. Wir tauchen in sie ein und fiebern mit den Protagonisten mit. Ich habe seit langem kein so überzeugendes und bewegendes Buch mehr gelesen.

    Mario Vargas Llosa
  • Fernando Aramburus phänomenaler Roman erzählt die Geschichte zweier ehemals befreundeter Familien. Ein seelisches Protokoll, wie es so wohl noch nie geschrieben wurde. Ebenso großmütig wie leidenschaftlich.

    Paul Ingendaay, FAZ
  • Schöne kurze Geschichten über Kindheit und erste Lieben und Sätze zum Einrahmen.

    Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, 9. Dezember 2018
  • Verbindet Analyse mit Humor. Für alle, die verstehen wollen, warum die älteste Partei Deutschlands in einer existenziellen Krise ist.

    Nina Apin Andreas Fanizadeh, taz, 8. Dezember 2018
  • Ein wundervoller literarischer Chor, ein grandioser, epochaler Familienroman.

    Dennis Scheck, ARD "Druckfrisch"
  • Aramburu erweist sich als großartiger Erzähler in der Tradition eines Gabriel García Márquez.

    Res Strehle, Tages-Anzeiger
  • Dieser Roman ist ein Ereignis.

    Neue Zürcher Zeitung
  • Ein packender Roman: Man darf getrost von einem großen Wurf sprechen.

    Peter Henning, Spiegel Online
  • 'Patria', Vaterland - was für ein umwerfender Roman.

    Ralph Hammerthaler, Süddeutsche Zeitung
  • Ein Werk von gewaltiger Wucht. Der Autor beschreibt einen Mikrokosmos politischer und sozialer Spannungen, der in seiner Dichte und emotionalen Vielschichtigkeit wieder einmal daran erinnert, wie überwältigend und machtvoll Literatur sein kann. Ein durch und durch beeindruckendes Buch.

    Friederike Oertel, Die Zeit
  • 'Patria' ist ein mitreißender, spannender und lebenspraller Gesellschafts- und Familienroman.

    Jörg Magenau, Deutschlandfunk Kultur

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher