Rowohlt Rotation

Rowohlt Rotation: Krimiautor*innen dingfest gemacht

In den letzten Monaten haben uns unzählige Einsendungen von Exposés erreicht. Unsere Jury, bestehend aus Lektor:innen und Mitarbeiter:innen der Rowohlt Verlage und des Argon Verlags sowie Sabine Rückert, stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT und Kriminalreporterin, hat alle Einsendungen mit Begeisterung gelesen. Wir sind hin und weg und dankbar über so viele mörderisch gute Ideen.

Es fiel uns wirklich nicht leicht, aber wir haben uns am Ende für drei Kriminalgeschichten entschieden. Die drei Autor:innen haben uns mit ihren Charakteren und fesselnden Fällen restlos überzeugt und uns vom ersten Satz den Atem geraubt. Ihre Bücher haben alles, was gute Krimis brauchen - und nun auch einen Verlag.

Der erste der drei Krimis wird bereits im Herbst bei uns erscheinen. Die beiden anderen Bücher folgen im Frühjahr 2022. Wir können es kaum erwarten, sie Ihnen vorzustellen.

Gerling weiß, wie es geht und schreibt für das klassische Thriller-Vielleser-Publikum.

Heike Schmidtke, Verlagsleitung, Argon Verlag AVE GmbH 

Ich freue mich über zwei wirklich spannende Textanfänge! Hubertus Borck hat eine originelle Idee verbunden mit einer wunderbar bärbeißigen Protagonistin, die an Bella Block erinnert - spannend und lesenswert! Miriam Rademacher ist eine kühne Autorin: starke Dialoge und Protagonisten. Plus eine Plot-Idee, von der man unbedingt wissen will, wie sie ausgeht.

Sabine Rückert, Stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT, Gerichts- und Kriminalreporterin und Chefin des Podcasts ZEIT Verbrechen 

Hier unsere drei gefassten Krimiautor:innen und ihre Fälle:

KRIMINALAKTE BORCK

HUBERTUS BORCK ist Kabarettist, Drehbuch- und Theaterautor und lebt in Hamburg. Neben seiner Theaterarbeit schreibt Borck Drehbücher für deutsche TV-Serien. Im Auftrag des First Stage Theaters entwickelte und schrieb er die satirische Komödie “Zweimal um die Welt – oder wohin will Oma” und übernahm im Januar 2020 die Regie der Uraufführung. Seit März 2020 bringt er sein Leergut nur im Dunkeln zum Glascontainer. Der Konsum von spanischem Rotwein macht ihm selber Sorgen.

DER FALL SCHLÜSSELDIENST
Eine erfahrene Beamtin, die in einer Männerdomäne Karriere machte und ein junger Kriminologe, der sich in seinem neuen Revier beweisen muss: zwei Ermittler, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Tote Influencer und ein Serienmörder, der seine Opfer gut zu kennen scheint. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

KRIMINALAKTE GERLING

V. S. GERLING lebt mit seiner Frau und seiner Tochter im beschaulichen Braunschweig. Wenn er nicht gerade kocht oder reist, beschäftigt er sich gern mit Psychopathen und Serienkillern. Gerling schreibt seit 2005 Spannungsliteratur. Sein erster Roman erschien 2009.

DER FALL ELEKTRIKER
Ein Serienkiller, von dem niemand weiß. Eine junge Kriminalbeamtin, die aufs Abstellgleis gerät und ein hoher BKA-Beamter, der auf einer Mission ist. Ihre Wege kreuzen sich und nicht alle werden das überleben.

KRIMINALAKTE RADEMACHER

MIRIAM RADEMACHER ist als Tochter des Museumsdirektors von Schloss Clemenswerth im Emsland aufgewachsen, umgeben von Kunst und Kreativität. Sie lebt in Osnabrück, wo sie an ihren Büchern arbeitet und Tanz unterrichtet. Rademacher hat zahlreiche Fantasy- und Kriminalromane, Jugendbücher veröffentlicht, das Kinderbuch „Krebs in Knoblauch“, das mit dem Goldenen Kleeblatt gegen Gewalt ausgezeichnet wurde.

DER FALL TOTES MOOR
Ein Mord in 1979, der mörderische Konsequenzen hat und eine unglaubliche Familiengeschichte ins Rollen bringt. Drei ungewöhnliche Ermittler, die Jahre später im Toten Moor auf eine Leiche stoßen und bei der Aufklärung selbst in tödliche Gefahr geraten.