Nis-Momme Stockmann

Der Fuchs

Finn Schliemann rettet sich auf ein Dach, als das Dorf Thule von einem gewaltigen Hochwasser überrascht wird. In den Fluten beschwört er die Bilder seiner Kindheit herauf: Er führt ein Leben als Außenseiter, bis die geheimnisvolle Katja auftaucht.
Einzig die Geschichten, die sich die beiden ausdenken, bereichern Finns Welt:
Katja sei Zeitreisende, ihr Heimatdorf eine Art Achse im Raum-Zeit-Gefüge, und sie beide im Kampf mit einer Gruppe von interdimensional agierenden Agenten um den Verlauf der Weltgeschichte. Was für ihn all die Jahre nur ein Kinderspiel war, gewinnt schlagartig an Bedeutung: Denn Katja hat diese Flut kommen sehen.
Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse

Themen:   Schleswig-Holstein; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Heranwachsen; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Soziales

Top