Martin Mosebach

Das Rot des Apfels

Tage mit einem Maler 

Martin Mosebach und der Maler Peter Schermuly (1927–2007) waren über 35 Jahre lang eng miteinander befreundet. In dieser Zeit hat Schermuly den Schriftsteller immer wieder gemalt. Der Büchner-Preisträger erzählt von diesen außergewöhnlichen Begegnungen, aus denen intensive Gespräche über Malerei, Wahrnehmung und künstlerische Praxis hervorgingen. Das Buch entführt den Leser in den Bilderkosmos Schermulys, entdeckt die Korrespondenzen im Schaffen der beiden Freunde und zeigt zugleich, wie aus dem einstigen Jurastudenten Mosebach der renommierte Schriftsteller wurde.

Themen:   20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.); 21. Jahrhundert (2000 bis 2100 n. Chr.); München; Frankfurt am Main; Biografien und Sachliteratur; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Kunst; Malerei und Gemälde; einzelne Künstler, Künstlermonografien; Kunsttheorie; Porträts & Selbstporträts in der Kunst

Top