Erica Fischer

Himmelstraße

Geschichte meiner Familie 

Die unmögliche Heimat
Ein nasskalter Januartag, die Mutter ist gerade drei Wochen tot, da verschwindet der Bruder Paul aus der Wiener Wohnung. Brieflich teilt er mit, er habe beschlossen, nach Übersee auszuwandern. Die Schwester kann nicht glauben, was sie da liest. Sie taucht ein in die Erinnerungen ihrer Familie. Und findet die Geschichte zweier ungleicher Geschwister, deren Mutter als Jüdin von den Nazis aus Wien vertrieben wurde. Erica Fischer, die Autorin von „Aimée & Jaguar“, erzählt ein dramatisches Familienschicksal – es ist ihr eigenes.
„Eine packende Familiengeschichte“ (Brigitte)

Themen:   England; Wien; Deutschland: Nationalsozialismus (1933–1945); Zweite Hälfte 20. Jahrhundert (1950 bis 1999 n. Chr.); Bezug zu Juden und jüdischen Gruppen; Autobiografien: Literatur

Top