04.02.2019   von rowohlt

Till Raether ist für den Friedrich-Glauser-Preis 2019 nominiert

Mit seinem Roman «Unter Wasser» ist Till Raether in der Kategorie Kriminalroman für den diesjährigen Friedrich-Glauser-Preis nominiert.


In der Jury-Begründung heißt es: «In knappen, messerscharfen Sätzen erzählt der Autor von einer digitalen Welt des blanken Wahnsinns und konfrontiert uns mit einer beispiellosen Eskalation des Schreckens.»


Seit nunmehr dreißig Jahren verleiht die Jury des SYNDIKATs den mit 5.000 Euro Autorenpreis im Krimi-Genre. Die Preisverleihung findet im April im Rahmen der CRIMINALE in Aachen statt.


«Unter Wasser» ist 2018 bei Rowohlt Polaris erschienen.


Wir gratulieren unserem Autor sehr herzlich zu dieser Nominierung.

Top