30.05.2018   von rowohlt

Stefan Keller erhält die Herzogenrather Handschelle

Wir freuen uns mit unserem Autor Stefan Keller, der für seinen Roman «Das Ende aller Geheimnisse» mit der Herzogenrather Handschelle ausgezeichnet wird.


Der mit 1000 Euro dotierte Krimipreis des Fördervereins Pro Stadtbücherei e.V, gefördert durch die Steuerberatungsgesellschaft Rittel, Stange & Krüger, würdigt in diesem Jahr bereits zum 13. Mal den nach Meinung der Jury besten deutschsprachigen Kriminalroman.


«Das Ende aller Geheimnisse» ist der erste Fall für Heidi Kamemba, einer Kriminalkommissarin, die nicht nur gegen Mörder und Verbrecher, sondern auch gegen Menschen kämpfen muss, die glauben man könnte Andere auf ihre Hautfarbe reduzieren.


«Stefan Keller gelingt es mit seinem Roman den Alltag bei der Kriminalpolizei glaubhaft darzustellen. Packend und politisch – ein Krimi mit Tiefgang! Deshalb ist es eine große Freude, einen so spannenden Roman mit der Herzogenrather Handschelle auszuzeichnen», so Ralph Klemp, Vorsitzender des Fördervereins.


Die Verleihung des Preises findet am 30. November 2018 in der Stadtbücherei Herzogenrath statt. Stefan Keller wird an diesem Abend aus seinem prämierten Roman lesen.


«Das Ende aller Geheimnisse» ist als Taschenbuch erhältlich.

Top