26.06.2017   von rowohlt

Gleim-Literaturpreis 2017 für Volker Hagedorn

Volker Hagedorn erhält für sein Buch «Bachs Welt. Die Familiengeschichte eines Genies» den Gleim-Literaturpreis 2017.
Aus der Jury-Begründung: «In seinem Buch nimmt Volker Hagedorn die Leser mit auf seine Recherche nach der familiären, sozialgeschichtlichen und musikhistorischen Vorgeschichte des Ausnahmemusikers Johann Sebastian Bach. Hagedorns spannend erzählte Geschichte, die vom 17. in das 18. Jahrhundert sowie in unsere Gegenwart führt, macht zum einen das weit gespannte Netz der Bach-Familie vor dem ‹großen› Bach deutlich und dokumentiert zum zweiten den Weg des Forschers, der sich aus konkreter objektiver Überlieferung, vermuteten Fakten, vergleichbaren historischen Phänomenen, Hinweisen anderer Wissenschaftler und Suchender sein eigenes, geprüftes Bild der Vergangenheit machen muss. Die Jury bewertet neben neuen Erkenntnissen vor allem das erzählerische Verfahren als außerordentlich.»



Der Preis, den der Trägerverein des Gleimhauses gemeinsam mit der Stadt Halberstadt seit 1995 alle zwei Jahre verleiht, zeichnet wissenschaftliche oder essayistische Werke aus, die einen besonderen Beitrag zur Erschließung der Kulturgeschichte des 18. Jahrhundert leisten. Der Preis ist mit 5.000,- € dotiert. Die Preisverleihung erfolgt am 20. Oktober 2017.
Wir gratulieren unserem Autor!

Top