Ausgezeichnet

Katrine Marçals «Die Mutter der Erfindung» ist für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2022 nominiert

Glückwunsch, Katrine Marçal

Katrine Marçals «Die Mutter der Erfindung. Wie in einer Welt für Männer gute Ideen ignoriert werden» steht auf der Shortlist des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises 2022. Das Handelsblatt zeichnet mit diesem Preis das beste Wirtschaftsbuch des Jahres aus. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr außerdem ein Leserpreis vergeben, über den ab vier Wochen vor der Preisverleihung abgestimmt werden kann. Die Preisverleihung findet am 21. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt. 

Wir gratulieren Katrine Marçal recht herzlich zur Nominierung.

Weitere Informationen

Katrine Marçal, geboren 1983 in Schweden, ist Journalistin und Bestsellerautorin. Ihr Buch «Who Cooked Adam Smith’s Dinner?» (2012) wurde in zwanzig Sprachen übersetzt, stand auf der Shortlist für den August-Preis und wurde mit dem Lagercrantzen-Preis ausgezeichnet. 2015 wurde Marçal von der BBC in die Liste der «100 Women» aufgenommen. Katrine Marçal lebt in der Nähe von London.

Zur Autorin Zu den Büchern

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia