Ausgezeichnet

Dolan und Bennett auf der Longlist zum Women’s Prize for Fiction 2021

Zwei Rowohlt-Bücher englischsprachiger Autorinnen sind für den diesjährigen Women’s Prize for Fiction nominiert: «Aufregende Zeiten» von Naoise Dolan und «Die verschwindende Hälfte» von Brit Bennett.

Der Preis wird 2021 zum 25. Mal vergeben. Er würdigt seit 1996 Autorinnen, die sich durch Vielfalt, Originalität und Tiefsinnigkeit in ihren Texten hervortun.

16 Titel stehen auf der Longlist. Die Shortlist wird am 28. April bekanntgegeben.

Die Gewinnerin wird am 7. Juli 2021 mitgeteilt.

«Die verschwindende Hälfte» ist am 15. September 2020 im Rowohlt Verlag erschienen.

Naoise Dolans «Aufregende Zeiten» erscheint am 23.03.21.

Wir gratulieren unseren Autorinnen ganz herzlich zu diesen Nominierungen!

Naoise Dolan

Naoise Dolan

Naoise Dolan, 27, wurde in Dublin geboren. Sie studierte Anglistik In Dublin und Oxford und lebt heute in London. 

Brit Bennett

Brit Bennett

Brit Bennett wuchs im südlichen Kalifornien auf und studierte an der Stanford University und an der University of Michigan. Ihre Arbeiten erschienen in "The New Yorker", "The New York Times Magazine", "The Paris Review" und "Jezebel". "Die Mütter", ihr erster Roman, wurde unter anderem für den PEN/Robert W. Bingham Prize und den Prix Femina étranger nominiert.

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia