Scarlett Thomas

Das Ende der Geschichten

Die Wohnung ist feucht, das Konto leer und Megs Freund ein wahrer Jammerlappen. Sie hat einen anderen geküsst. Und das große Romanprojekt steckt seit Jahren in einer Sackgasse. Um die Miete zu zahlen, schreibt Meg wie am Fließband Abenteuerromane für Teenager. Doch dann fällt ihr ein Buch in die Hände, das behauptet: Wir sind alle schon tot und bereiten uns in einer simulierten Welt auf das perfekte ewige Leben vor. Eine deprimierende Vorstellung oder die große Chance? Meg stellt fest, dass ihr Leben geprägt ist von absurden Zufällen und magischen Begebenheiten. Sie beginnt, der Theorie Glauben zu schenken …
Eine großartige, schwindelerregende Reise durch die Welt des Geschichtenerzählens, die Rätsel des Lebens und der Liebe.
«Scarlett Thomas ist ein Genie!» Douglas Coupland
«Ein Genuss – kraftvoll und eindringlich.» Philip Pullman

Themen:   Nova Scotia; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Seelenleben; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top