Nicolas Remin

Die Masken von San Marco

Commissario Trons vierter Fall  Alvise Tron ermittelt

Im Fadenkreuz des Mörders: der Kaiser
Es herrscht strahlendes Wetter in Venedig – nicht gerade ein Tag, um sich mit einem Verbrechen zu befassen. Doch die Leiche, die aus der Lagune gezogen wird, lässt Commissario Tron keine Wahl. Hat der Mord etwas mit dem Sprengstoff zu tun, den jemand in einem Sarg nach Venedig geschmuggelt hat? Ist die kaiserliche Familie in Gefahr?
Denn Franz Joseph und Elisabeth werden in Venedig erwartet, und es geht das Gerücht um, dass ein Attentat auf den Kaiser vorbereitet wird. Als sich die Hinweise mehren, dass der Tote in der Lagune mit dem geplanten Anschlag in Verbindung steht, wird der Commissario nervös …
«Wie in den Vorgängern gelingt es Remin mit historiographischer Phantasie und krimineller Energie, die Fährnisse der Stadt Venedig zu schildern.» (Welt online)
«Voller Atmosphäre und bevölkert von ausgesprochen schrägen Gestalten ist dieser Band lesenswert und spannend obendrein.» (Lübecker Nachrichten)
«Lesegenuss pur!» (Gießener Allgemeine)
«Die Spezialität von Nicolas Remin besteht darin, wunderbar sympathische Charaktere mit leichter Hand durch historische Kulissen zu führen. Spannend und mit milder Ironie erzählt, kann man es sich mit diesem Buch an der Hofburg und in Venedig gemütlich machen.» (Kieler Nachrichten)

Themen:   Venedig; 1860 bis 1869 n. Chr.; Historische Kriminalromane und Mystery; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Kriminalromane und Mystery: Polizeiarbeit

Top