Lexikon des Unwissens Lexikon des Unwissens
Lexikon des Unwissens
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 20.07.2007

Leseprobe

Lexikon des Unwissens

Worauf es bisher keine Antwort gibt

Wir glauben heute, unsere Welt sei weitgehend erforscht: So wie die Erde bis in die entlegensten Regionen hinein vermessen ist, sei fast alles irgendwann von irgendwem analysiert, erklärt, entschlüsselt und beschrieben worden, man müsse nur in dem Wust von Informationen herausfinden, wann und von wem. Doch die Landkarte des menschlichen Wissens weist erstaunlich viele weiße Flecken auf. Selbst auf Gebieten, auf denen wir das nicht vermuten würden, gibt es eine Fülle ungeklärter Fragen: Die Fortpflanzung der Aale ist ebenso rätselhaft wie die Wirkungsweise von LSD, über weibliche Ejakulation weiß man nicht mehr als über die Funktionsweise eines Bumerangs, über Dunkle Materie oder darüber, wie man sich einen Schnupfen holt. Wieso klebt ein Klebeband? Weshalb brummt die Erde, und warum bekommen Haie keinen Krebs? Wie kam das Leben auf die Erde? Warum verfärben sich die Blätter der Bäume im Herbst? Und wieso riechen Steine?
Das «Lexikon des Unwissens» versammelt die erstaunlichsten Wissenslücken. Nie wurde das geballte Unwissen der Menschheit auf so engem Raum präsentiert, und nie wurde es derart intelligent und unterhaltsam dargestellt.

  • E-Book 8,49 €
  • Taschenbuch 12,00 €
  • Gebundene Ausgabe 16,90 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Berlin
  • Erscheinungstermin: 20.07.2007
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 256 Seiten
  • ISBN: 978-3-87134-569-2
Book Cover
Lexikon des Unwissens

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • So sehr das Buch den Verzehr in kleinen Happen zu empfehlen scheint, der Leser vermag sich nicht zu zügeln und liest es auf einen Satz, nur um nachher traurig zu sein, dass es schon alle ist.

    Süddeutsche Zeitung
  • Den Autoren ist der Balanceakt zwischen Sachkompetenz und Unterhaltsamkeit souverän geglückt … Man darf hoffen, dass wir es hier lediglich mit dem ersten Band eines ganzen Regals zu tun haben.

    Neue Zürcher Zeitung
  • Wahrscheinlich ist ihr Witz der eigentliche Grund dafür, dass man den Autoren auch in Unwissensgebiete folgt, die man aus freien Stücken nicht betreten würde.

    Literaturen

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher