Janwillem van de Wetering

Ölpiraten

Das Detektivbüro G&G in Amsterdam befindet sich buchstäblich in der Flaute. Drei magere Fälle bescherten einen ebensolchen Ertrag. Doch Klient Nummer vier ist der «Regenmacher». Ein zwielichtiger Reeder bietet 100.000 Dollar Vorschuss und eine Million Erfolgshonorar. Der frischgebackene Privatdetektiv Grijpstra traut seinen Ohren nicht, als ihm der Schnösel den Fall erklärt: Auf der Route vom Iran nach Kuba wurde der Supertanker «Sibylle» von Piraten gekapert und das schwarze Gold abgepumpt. Doch bald stellen Grijpstra, de Gier und der Commissaris fest, dass sie in diesem mysteriösen Fall für die falsche Seite arbeiten.
«Man verliebt sich einfach in den begnadeten Erfinder Wetering, in seine Figuren.» (Süddeutsche Zeitung)

Themen:   Amsterdam; 1990 bis 1999 n. Chr.; Kriminalromane und Mystery: Polizeiarbeit; Belletristik in Übersetzung

Top