Erscheinungstermin: 20.10.2017

Leseprobe

Follower

Vierzehn Sätze über einen fiktiven Enkel

Unter dem künstlichen Himmelsblau von HTUA-China ist ein Mann unterwegs, um die neueste Geschäftsidee seiner Firma zu vermarkten: «True Barefood Running». Nio Schulz lebt mit Big Data, in einer Welt der Genderkameras, der technischen Selbstoptimierung. Er schwimmt im Strom unaufhörlicher Information: In Australien wird die Klimabombe gezündet, seine Freundin in Minneapolis verhandelt mit ihm über Leihmutterkosten und @dpa meldet den Tod des erklärten Fortschrittsfeinds Alexander Umnitzer – seines Großvaters. Und da, ja da gibt Nio Gas.
Nach dem internationalen Erfolg von «In Zeiten des abnehmenden Lichts» erzählt Eugen Ruge die Geschichte der nächsten Generation und zugleich, in einer aberwitzigen Ausholbewegung, die Vorgeschichte – von allem.

  • Taschenbuch 10,99 €
  • Gebundene Ausgabe 22,95 €
  • E-Book 9,99 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 20.10.2017
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 320 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-27171-7
Book Cover
Follower

Unsere Cover können ausschließlich zu Presse- und Werbezwecken honorarfrei verwendet werden. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Cover in Verbindung mit anderen Produkten, Waren oder Dienstleistungen zu verwenden. Zudem weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Cover nur originalgetreu abgebildet werden dürfen.

  • Ein grotesker, sehr komischer und äußerst unterhaltsamer Roman über unsere absurde Gegenwart.

    Süddeutsche Zeitung
  • Eugen Ruge entlässt seine Leser amüsiert und erschrocken, verstört und verzaubert. «Follower» ist das wohl ungewöhnlichste Buch in diesem Herbst.

    NDR Kultur
  • Ein großartiger und in vieler Hinsicht außergewöhnlicher Roman ... Nach «Follower» darf Eugen Ruge als einer der scharfsichtigsten Analytiker der Gegenwart gelten.

    taz
  • Ein grotesker, sehr komischer und äußerst unterhaltsamer Roman über unsere absurde Gegenwart.

    Süddeutsche Zeitung
  • Eugen Ruge entlässt seine Leser amüsiert und erschrocken, verstört und verzaubert. «Follower» ist das wohl ungewöhnlichste Buch in diesem Herbst.

    NDR Kultur
  • Ein großartiger und in vieler Hinsicht außergewöhnlicher Roman ... Nach «Follower» darf Eugen Ruge als einer der scharfsichtigsten Analytiker der Gegenwart gelten.

    taz
  • Eugen Ruge ist ein ausgezeichneter Erzähler, einer der gleichzeitig unterhält und sehr bedeutungsvolle Geschichten erzählen kann.

    RBB Radioeins
  • Eine deutsche und komischere Version von Dave Eggers' «The Circle».

    Hamburger Abendblatt
  • So viel unnütz tolle Wut! … Ruge schreibt mit geballter Faust, beißend, viril, stellenweise überdeutlich, doch präzise und kenntnisreich … Bewundernswert, wie mühelos ihm der Genrewechsel gelingt.

    FAZ.NET
  • Eugen Ruge ist ein ausgezeichneter Erzähler, einer der gleichzeitig unterhält und sehr bedeutungsvolle Geschichten erzählen kann.

    RBB Radioeins
  • Eine deutsche und komischere Version von Dave Eggers' «The Circle».

    Hamburger Abendblatt
  • So viel unnütz tolle Wut! … Ruge schreibt mit geballter Faust, beißend, viril, stellenweise überdeutlich, doch präzise und kenntnisreich … Bewundernswert, wie mühelos ihm der Genrewechsel gelingt.

    FAZ.NET

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher