Fräulein Gold: Schatten und Licht Fräulein Gold: Schatten und Licht
Fräulein Gold: Schatten und Licht
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 17.08.2021

Leseprobe

Fräulein Gold: Schatten und Licht

Die Hebamme von Berlin, Band 1

Der Auftakt zu der farbenprächtigen Bestsellerreihe um die Hebamme Hulda Gold - voller Spannung und Atmosphäre im Berlin der 1920er Jahre.

1922: Hulda Gold ist gewitzt und unerschrocken und im Viertel äußerst beliebt. Durch ihre Hausbesuche begegnet die Hebamme den unterschiedlichsten Menschen, wobei ihr das Schicksal der Frauen besonders am Herzen liegt. Der Große Krieg hat tiefe Wunden hinterlassen, und die junge Republik ist zwar von Aufbruchsstimmung, aber auch von bitterer Armut geprägt. Hulda neigt durch ihre engagierte Art dazu, sich selbst in Schwierigkeiten zu bringen. Zumal sie bei ihrer Arbeit nicht nur neuem Leben begegnet, sondern auch dem Tod. Im berüchtigten Bülowbogen, einem der vielen Elendsviertel der Stadt, kümmert sich Hulda um eine Schwangere. Die junge Frau ist erschüttert, weil man ihre Nachbarin tot im Landwehrkanal gefunden hat. Ein tragischer Unfall. Aber wieso interessiert sich der undurchsichtige Kriminalkommissar Karl North für den Fall? Hulda stellt Nachforschungen an und gerät dabei immer tiefer in die Abgründe einer Stadt, in der Schatten und Licht dicht beieinanderliegen.

Hulda Gold ist eine Figur, die niemand so schnell vergisst. Man feiert mit ihr, leidet und liebt mit ihr. Ihr Schicksal lässt niemanden kalt.

  • Taschenbuch 11,00 €
  • Paperback 16,00 €
  • E-Book 7,99 €

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia

Alle Bücher der Serie

Zur Serie
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 17.08.2021
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 384 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-00428-5
Book Cover
Fräulein Gold: Schatten und Licht

Unsere Cover können ausschließlich zu Presse- und Werbezwecken honorarfrei verwendet werden. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Cover in Verbindung mit anderen Produkten, Waren oder Dienstleistungen zu verwenden. Zudem weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Cover nur originalgetreu abgebildet werden dürfen.

  • Edith ; Sophia ; Juliane ; Lara ; Marisa ; Claudia ; Constanze ; Ulrike ; Johanna Einhart ; Feldmer ; Funke ; Gerdes ; Gold ; Jacobs ; Mayer ; Schädlich ; Zimmermann, Freundin, 22. Juli 2020
  • Fesselnd und flott mit viel politischem Hintergrund und Berliner Lokalkolorit lässt uns Anne Stern Anteil nehmen an den Geschicken der Nachkriegszeit der Zwanziger Jahre und am Leben der Hebamme Hulda Gold, die alles andere hat als ein einfaches, erfülltes Leben.

    Saarländischer Rundfunk SR 3, 3. Juni 2020
  • Anne Sterns Auftakt einer dreiteiligen Reihe ist spannend und verspricht viel.

    Ruhr Nachrichten, 17. Juni 2020
  • Sehr schöner Krimi mit einer starken Protagonistin und viel Lokalkolorit, der die Stimmung der frühen 1920er Jahre gut einfängt.

    B5 "Kulturnachrichten", 16. Juni 2020
  • Der bewegende und farbenprächtige Auftakt zu einer Saga um die sympathische Hebamme Hulda Gold.

    Buch aktuell, 19. Juni 2020
  • Dank der sehr guten Recherche des historischen Hintergrunds und der Ortskenntnisse der Autorin entsteht das bunte Porträt einer Berliner Gesellschaft der Gegensätze in einer Zeit des Aufbruchs mit einer sympathischen Hauptfigur.

    buchsichten.de, 25. Juni 2020
  • Atmosphärisch dichter Krimi mit selbstbewusster Hauptfigur. Starker Auftakt der Saga.

    HÖRZU, 17. Juli 2020
  • Ein großartiger und spannender Auftakt der Trilogie!

    Neues für die Frau, 13. August 2020
  • Die Autorin zeichnet anschaulich den Weg ihrer listigen und unerschrockenen Heldin nach, und dabei entsteht gleichzeitig das lebendige Bild einer Stadt, in der beschwingte Lebensfreude, aber auch große Not und tiefes Elend allgegenwärtig sind.

    Sabine Sänger, Schongauer Nachrichten, 7. September 2020
  • Tolle Frau plus Krimi plus Zeitgeist der Zwanziger – das ergibt einen spannenden Mix. Wer Volker Kutscher und „Babylon Berlin“ liebt, mag diesen Roman ganz sicher auch.

    Freundin, 21. Juli 2020
  • Hoch interessant.

    Märkische Lebensart, 7. Januar 2021
  • Spannende Unterhaltung und bestens recherchierte historische Atmosphäre. Sehr lesenswert.

    Beate Rottgardt, Ruhr Nachrichten, 3. Februar 2021
  • Mit ihrem „Fräulein Gold“ hat Anne Stern eine starke Figur geschaffen ... Immer wieder beeindruckt die Erzählerin mit der überzeugenden, weil differenzierten Darstellung der Verhältnisse.

    Frank Wilhelm, Nordkurier, 8. März 2021
  • Anne Stern hat mit Hulda Gold eine Figur geschaffen, die gerade wegen ihrer Probleme mit sich selbst und ihrer nicht immer einfachen Art auf Anhieb sympathisch ist und sehr authentisch wirkt. Der atmosphärisch dichte Roman versetzt einen zudem mühelos ins Berlin der 20er Jahre.

    Monika Ebinger, Stuttgarter Zeitung, 9. November 2021

Ähnliche Titel

Alle Bücher