Die trunkene Fahrt Die trunkene Fahrt
Die trunkene Fahrt
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 26.08.2016

Leseprobe

Die trunkene Fahrt

Es beginnt als harmloser Ferienausflug im Sommer 1989: Ein übergewichtiger Musikkritiker aus Westberlin, ein weltberühmter Pianist aus Hannover und ein einfältiger Jurastudent aus Bologna wollen Südtirol abseits der touristischen Hauptrouten erkunden, geführt von einem dubiosen einheimischen Gymnasiallehrer und Auskenner. Zu viert in einen engen Fiat Panda gequetscht, kutschieren sie kreuz und quer durchs Land. Bald stellen die Reisenden fest, dass ihr Chauffeur nur ein Bein und keinen Plan hat – dafür eine Schwäche für geistige Stärkungen. So führt ihre Tour sie nicht nur zu verschlossenen Kirchen und in einsame Bergdörfer, sondern von Gasthaus zu Gasthaus. Mal heiter, mal tiefsinnig diskutieren sie über Bach, Beethoven, Literatur, Weltpolitik, Frauen und die Erschaffung der Welt aus alkalischem Salz. Je betrunkener sie werden, desto aberwitziger kreist ihr Disput zwischen Weisheit, Schalk und Wahn, hoher Kunst und derbem Leben, Tod und Vergessen. Als noch ein weiterer Passagier einsteigt, spitzen die Dinge sich zu. Ob sie jemals heil zurückkommen?

Eine bizarre Tour d’Horizon zu geologischen und menschlichen Abgründen, grotesk und komisch, minutiös und universell: Vier Männer in einem Fiat Panda, in dem sich eine ganze Welt entfaltet.

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Berlin
  • Erscheinungstermin: 26.08.2016
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 288 Seiten
  • ISBN: 978-3-87134-162-5
Book Cover
Die trunkene Fahrt

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Namen? Das ist noch das Wenigste des kalauersatten Spaßes. Es geht wie immer beim existenziellen Trinken ums Ganze, und unter anderem auch mal um Musik.

    Berliner Zeitung
  • Selten wird aus der Albernheit so viel komisches literarisches Kapital geschlagen.

    Die literarische Welt
  • Ein das Risiko schrägen Humors nicht scheuendes Buch ... Albrecht Selge schreibt virtuos, ihm ist ein furioses Kammerstück gelungen.

    Spiegel Online
  • Ein großer intellektueller Spaß und einer der wohl ungewöhnlichsten Romane der Saison.

    Südwest Presse
  • Im Nachhall bleiben Selges Gewandheit und Gewitzheit im Umgang mit Sprache, und so liest man das Buch am besten wie eine Partitur.

    BR Klassik

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher