Ursula Weidenfeld

Ursula Weidenfeld

Ursula Weidenfeld, geboren 1962, studierte Wirtschaftsgeschichte, Germanistik und Volkswirtschaftslehre in Bonn und München. Sie war u.a. Berlin-Korrespondentin der «Wirtschaftswoche» sowie Ressortleiterin Wirtschaft und stellvertretende Chefredakteurin des Berliner «Tagesspiegel». Heute arbeitet sie als freie Wirtschaftsjournalistin, daneben ist sie als Moderatorin und Kommentatorin für Fernseh- und Hörfunksender tätig. 2007 wurde Ursula Weidenfeld mit dem Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet. 2017 erschien «Regierung ohne Volk».

Regierung ohne Volk Regierung ohne Volk
Zuletzt erschienen

Regierung ohne Volk

Noch nie war die Kritik am politischen Establishment so stark...

Mehr erfahren
Die Kanzlerin Die Kanzlerin
Erscheint demnächst

Die Kanzlerin

Das mächtigste Amt der deutschen Politik hat noch niemand freiwillig...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Ursula Weidenfeld

Alle Bücher

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen