Ursula Haucke

Ursula Haucke (1924–2014) war freie Schriftstellerin, tätig für Rundfunk, Theater und Fernsehen.

«Papa, Charly hat gesagt …»

«Papa, Charly hat gesagt …»

Das Weltgeschehen sorgt dafür, daß Vater und Sohn der Gesprächsstoff nicht ausgeht. Und da Charlys Vater sich nach wie vor seine eigenen Gedanken macht, zu schweigen von Charly selbst und seiner schon beinah erwachsenen Schwester, muß sich «Papa» auch schon im fünften Band wieder auseinandersetzen mit einem ganzen Bündel von Problemen – ob er will ...   Weiterlesen

«Papa, Charly hat gesagt …»

«Papa, Charly hat gesagt …»

Vater und Sohn, das so überaus erfolgreiche, ungleiche Gespann, kabbelt sich weiter: «Die Zeit vergeht, und ‹die Verhältnisse, die sind (immer noch) nicht so› – weshalb es Vater und Sohn an Gesprächsthemen nicht fehlen kann. Sie beide und die Familie Charlys sind sich treu geblieben: Papa hat es immer noch nicht gern, wenn man an den Stützpfeilern ...   Weiterlesen

«Papa, Charly hat gesagt …»

«Papa, Charly hat gesagt …»

Hier sind sie wieder – Vater und Sohn aus der so überaus erfolgreichen Kurzhörspielserie «Papa, Charly hat gesagt ...». Und aufgeweckter denn je konfrontiert der elfjährige Sohn im sechsten Band den geplagten Herrn Papa mit allen Fragen, die ihm selbst, seinem Freund Charly und Charlys Vater zu denken geben; Fragen, deren Antworten «Papa» zu kennen ...   Weiterlesen

«Papa, Charly hat gesagt …»

«Papa, Charly hat gesagt …»

Kindermund tut Wahrheit kund: Die Mordsgaudi vom naiv-verschmitzten Sohn, der den Vater mit seinen ständigen Fragen schier zur Verzweiflung bringt, geht weiter. Da bleibt kein Auge trocken. Auch im 7. Band mit den nachdenklich-amüsantesten Beiträgen von Ursula Haucke ist der elfjährige Knabe am Ende der Sieger, weil er ein untrügliches Gespür für ...   Weiterlesen

Top