Jonas Hassen Khemiri

Jonas Hassen Khemiri, geboren 1978 in Stockholm, studierte Wirtschaftswissenschaften in Paris und Literatur an der Universität von Stockholm. Mit seinen Romanen Das Kamel ohne Höcker und Montecore, die viel Medienresonanz hervorrufen, wird er zu einem der bekanntesten Autoren Schwedens.

Neben dem Borås-Tidnings-Debütpreis wurde er 2006 mit dem Per-Olov-Enquist-Preis und 2015 mit dem Augustpreis in der Kategorie Belletristik für seinen Roman Alles, was ich nicht erinnere ausgezeichnet. Sein Debutstück Invasion! wurde auf Anhieb ein internationaler Erfolg und etablierte ihn als einen der wichtigsten skandinavischen Gegenwartsdramatiker. Jonas Hassen Khemiri lebt in Stockholm.

Weiterlesen
Invasion!

Invasion!

Khemiri setzt sich in seinem Stück auf spielerische und vielschichtige Weise mit dem Thema der kulturellen und sprachlichen Identität, dem Bild vom Fremden und Anderen und der Kraft von modernen Mythen auseinander. Er nutzt unterschiedlichste Stilformen und Bühnensituationen (vom erzählenden Monolog bis hin zur Lehrstück-Parodie), um ein ...   Weiterlesen

Top