Steffen Martus

Aufklärung

Das deutsche 18. Jahrhundert - ein Epochenbild 

Ohne die Aufklärung im 18. Jahrhundert sähe unsere Welt anders aus. In beeindruckender Fülle zeichnet Steffen Martus das Bild eines doppelgesichtigen Zeitalters: Es ersehnt den Frieden und führt mit patriotischer Zerstörungswut Krieg; es betreibt mit Hingabe wissenschaftliche Experimente und schwärmt zugleich für Okkultismus und Geisterseherei. Lessing, Herder oder Kant propagieren den selbstbestimmten Menschen, müssen aber feststellen, dass dieser sich vor allem von seinen Gefühlen leiten lässt. Ein einzigartiges Werk über die Epoche der Vernunft, die ebenso eine Epoche der Leidenschaft war.

Themen:   Ideengeschichte, Geistesgeschichte; Geschichte allgemein und Weltgeschichte; Sozial- und Kulturgeschichte; Abendländische Philosophie: Aufklärung; Deutschland; Heiliges Römisches Reich; Deutschland: Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung (1648 bis 1779 n. Chr.)

Top