Arno Frank

So, und jetzt kommst du

Der eigene Vater ein Hochstapler – nach einer wahren Geschichte
Vater, Mutter und drei Kinder in der pfälzischen Provinz der Achtzigerjahre: Der Autoverkäufer Jürgen und seine Frau Jutta sind verschuldet, aber glücklich. Als auf einmal das »große Geld« da ist, wandert die Familie fluchtartig nach Südfrankreich aus. Dort leben vor allem die drei Geschwister wie im Paradies, doch die Eltern benehmen sich immer seltsamer – bis ein Zufall enthüllt, dass der Vater ein Hochstapler ist. Er hat das Geld unterschlagen und bereits aufgebraucht, als sich die Schlinge enger zieht. Im letzten Moment flieht die Familie vor dem Zugriff der Behörden, und die Jagd durch Europa geht weiter ...
Es beginnt wie ein Abenteuer und wird zum Albtraum: Ein Roman wie ein Roadmovie, tragisch und komisch zugleich.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Familienleben; Nizza, Nice; Pfalz; 1980 bis 1989 n. Chr.

Top