Richard von Schirach

Die Nacht der Physiker

Heisenberg, Hahn, Weizsäcker und die deutsche Bombe 

Eine entlarvende
Nahaufnahme
Zum Schluss bastelten die deutschen Atomphysiker um Heisenberg, von Weizsäcker und Hahn an ihrer «Uranmaschine» in einem schwäbischen Bierkeller – und hielten sich immer noch für die Weltelite der Kernforschung. In Gefangenschaft erfuhren sie dann vom Abwurf der Hiroshima-Bombe – ein Schock. Richard von Schirach zeigt die verhinderten «Väter der deutschen Atombombe» in Nahaufnahme, ihren Eifer, ihre Hybris, ihre wahre Bedeutung und ihre Versuche, die eigene Rolle nach dem Krieg umzudeuten. Ein Buch, das im Sinne von Dürrenmatt die Frage nach der Verantwortung von Wissenschaft aufwirft.
«Ein verstörendes Buch, eine genaue Analyse
des Geschehens, die den Leser nicht loslässt.»
Deutschlandradio

Themen:   Cambridgeshire; Deutschland: Nationalsozialismus (1933–1945); 1940 bis 1949 n. Chr.; Zweiter Weltkrieg; Tatsachenberichte: Entdeckungen, Geschichte, Wissenschaft; Atom- und Molekularphysik

Top