Rachel Cusk

Die Bradshaw-Variationen

Die Kollateralschäden des Familienlebens.
Thomas Bradshaw steigt aus dem Beruf aus, damit er sich um seine kleine Tochter kümmern kann. Er lernt Klavier spielen, sinniert über die Frage «Was ist Kunst?». Während er im Familienalltag – Brüder, Ehepaare mit Kindern, betagte Eltern – darum ringt, die Kontrolle zu behalten, widmet sich seine Frau Tonie ihrer Universitätskarriere: eine Rollenaufteilung, die zu dramatischen Verwicklungen führt. Scharfsinnig, nuanciert und mit feinem Humor erzählt Rachel Cusk von drei Generationen einer Familie. Ein Roman, der einen «aufseufzen, lachen und vor lauter Wiedererkennen zusammenzucken lässt» (The Independent).

Themen:   Vereinigte Staaten von Amerika, USA; Generationenromane, Familiensagas; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top