Miloš Urban

Mord in der Josefstadt

Ein Kriminalroman aus dem alten Prag 

Die Prager Josefstadt, Ende des 19. Jahrhunderts: Immer wieder werden Prostituierte tot aufgefunden. Der Serienmörder, so munkelt man, sei eine abgründige Gestalt aus der jüdischen Mythologie: der monströse Kleinfleisch. Aber Adi, ein Dandy aus gutem Hause mit einer Schwäche für Absinth, Heroinpillen und leichte Mädchen, stößt bei seinen nächtlichen Streifzügen durchs Viertel auf eine andere Spur. Und eines Nachts steht er plötzlich dem gesichtslosen Mörder gegenüber …
Ein fesselnder Krimi, der die Geschichte, Architektur und Seele der Goldenen Stadt erlebbar macht.

Themen:   Tschechien; 1890 bis 1899 n. Chr.; Bezug zu Juden und jüdischen Gruppen; Historische Kriminalromane und Mystery; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top