Mathias Illigen

Ich oder Ich

Die wahre Geschichte eines Mannes, der seinen Vater getötet hat 

Ein einmaliger Einblick in die Psyche eines Täters – verstörend und faszinierend zugleich. Ein Mann tötet seinen Vater. Wie schafft er es, mit seiner Tat zu leben? Als Student bei Peter Sloterdijk glaubte Mathias Illigen, dass der Starphilosoph von seinem Podium herab über geheimnisvolle Andeutungen nur noch mit ihm sprach. Er entwickelte eine Psychose und erschlug seinen Vater, weil er ihn für den Kopf einer Verschwörung hielt. Diagnose: paranoide Schizophrenie. Offen, klug und schonungslos gebenüber sich selbst schildert Mathias Illigen seine Tat, die Zeit im Strafvollzug und den schwierigen Weg zurück in die Freiheit.

Themen:   Deutschland; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Tatsachenberichte: True Crime; Psychiatrie

Top