Marius GabrielAnja Schünemann

Die Muse von Dior

Paris, 1944: Copper ist ihrem Mann, einem amerikanischen Kriegsreporter, nach Frankreich gefolgt. Als sie dem aufstrebenden Modedesigner Christian Dior begegnet, wagt sie, von einem glücklichen, selbstbestimmten Leben zu träumen. Denn Dior hat Pläne für ein eigenes Modehaus und macht sie zu seiner Muse. Bald schon verkehrt Copper in Künstlerkreisen und schreibt erste Artikel für Modemagazine. Ihr Erfolg bleibt auch dem charmanten Exilrussen Henry nicht verborgen. Die beiden kommen sich näher. Aber während Paris zu neuem Glanz erwacht, scheint Coppers Glück nur flüchtig zu sein …

Themen:   für Frauen und/oder Mädchen; 1940 bis 1949 n. Chr.; Paris; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Zeitgenössische Liebesromane; Belletristik in Übersetzung; Mode und Bekleidung

Top