Giovanni de Luna

Benito Mussolini

"... Der Sozialismus ist eine subtile Harmonie aus Begriffen, Gedanken und Taten, ist Wegbereiter für den großen Wagen des menschlichen Fortschritts bei seinem Triumphzug zu dem erhabenen Ziel des Schönen, Rechten und Wahren ..."!
So formulierte es Benitos Vater Alessandro Mussolini. Er war aus der Romagna, Sozialist, Internationalist und stand bisweilen unter Polizeiaufsicht: zuletzt kam er am 6. Juli 1902 mit 48 Jahren wegen Unruhestiftung bei Wahlen ins Gefängnis.
Aber er gehörte auch viele Jahre lang dem Gemeinderat von Predappio an, einer Kleinstadt in der Provinz Forli. Sein Sozialismus war gefühlsbetont und durch den Filter einer ziemlich unsystematischen Lektüre von Utopisten und Anarchisten gegangen, fußte aber auf soliden praktischen Erfahrungen, die er als Schmied in seiner bäuerlichen Umgebung von sozusagen technologisch "höherer Warte" sammeln konnte.

Themen:   Italien; Italien nach dem ersten Weltkrieg und der Faschismus (1918 bis 1943 n. Chr.); Italien: Befreiung vom Faschismus und der Widerstand (1943 bis 1945 n. Chr.); Biografien: historisch, politisch, militärisch; Zweiter Weltkrieg

Top