Ruth Berger

Die Reise nach Karlsbad

Eine junge Frau von Stand auf der Suche nach einer guten Partie
Karlsbad 1824: Die junge Bettina von Denkewitz, Majorstochter aus Berlin, lernt während der Sommerfrische zwei wohl situierte Junggesellen kennen. In den einen verliebt sie sich, mit dem anderen verlobt sie sich. Die Eltern sehen Letzteres mit Freude, und auch Bettina ist erleichtert über den Antrag des Baron Baringsdorf. Schließlich will sie nicht als alte Jungfer enden – der heimlich begehrte Lord Clarendon ist schon einer anderen versprochen. Doch dann stürzt auf einer Landpartie die Kutsche des Barons um, und die Kurgesellschaft wird gehörig durcheinander gewirbelt ...
Ein Roman wie von Jane Austen: geistreich, spöttisch und voller Vertrauen in die Unfehlbarkeit des Herzens

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historische Liebesromane; Historischer Roman; Tschechien; 1820 bis 1829 n. Chr.; Jahreszeiten: Sommer; für Frauen und/oder Mädchen

Top