Bernard Cornwell

Waterloo

Eine Schlacht verändert Europa 

«Manche Schlachten ändern nichts. Waterloo änderte fast alles.» Im Frühjahr 1815 war Napoleon Bonaparte aus der Verbannung wiedergekehrt. Der Marsch auf die Hauptstadt geriet zum Triumph, beim Einzug in Paris feierten die Franzosen ihren alten, neuen Herrscher. Die anderen Mächte mochten dem nicht tatenlos zusehen und zogen Hunderttausende von Soldaten gegen den Geächteten zusammen. Doch auch der Kaiser hatte bald wieder ein Riesenheer kampfeserfahrener Veteranen aufgestellt, das sich über die Landesgrenzen wälzte und den Gegnern Niederlagen beibrachte. Zum Wendepukt sollte eine Schlacht in Flandern werden, in der Nähe eines Dörfchens – Waterloo.
Vier Tage, drei Armeen – am Ende ist der Mann geschlagen, der die Welt beherrschen wollte. Und ein neues Zeitalter bricht an.

Themen:   Wallonisch-Brabant; 1810 bis 1819 n. Chr.; Bestimmte Schlachten; Europäische Geschichte

Top