Ulrike Schweikert

Charité. Aufbruch und Entscheidung

Die Geschichte der Charité geht weiter. Nach dem Bestseller „Hoffnung und Schicksal“ erzählt Ulrike Schweikert ein weiteres spannendes Kapitel aus der Welt des berühmten Krankenhauses. Im Berlin der ausgehenden Kaiserzeit kämpfen zwei Frauen um ihr Glück und für die Rechte von Frauen. Rahel Hirsch ist eine der Ärztinnen, die an der Charité praktizieren. Für ihre Arbeit wird sie jedoch nicht bezahlt. Die junge Arbeiterin Barbara erlebt jeden Tag, was es bedeutet, wenn Männer Frauen als Besitz betrachten. Sie schließt sich der Frauenbewegung an, kämpft für die Rechte der Arbeiterinnen und das Frauenwahlrecht. Als Barbara zufällig die Ärztin Rahel kennenlernt, erkennen die beiden unterschiedlichen Frauen schnell, dass sie den gleichen Kampf um Selbstbestimmung führen.

Themen:   für Frauen und/oder Mädchen; Berlin; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historischer Roman; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Soziales

Top