Sandra Schulz

"Das ganze Kind hat so viele Fehler"

Die Geschichte einer Entscheidung aus Liebe 

Zerbrechen wir an dem Wissen, das wir uns gewünscht haben?
Sandra Schulz ist in der 13. Woche schwanger, als sie nach einer Blutuntersuchung einen gefürchteten Satz hört: «Ich habe leider kein komplett unauffälliges Ergebnis für Sie», sagt ihr die Ärztin. «Ein Schicksalsschlag», sagt ihre Familie. Sandra Schulz denkt: Redet nicht so über mein Kind! Sie kämpft um ihre ungeborene Tochter, doch heimlich nennt sie das Wunschkind, das plötzlich keines mehr ist, eine «halbe Sache» und fragt sich, ob sie ein behindertes Kind lieben können wird.
Offen, ehrlich, emotional und berührend lässt Sandra Schulz den Leser an einer Schwangerschaft teilhaben, die alles andere als unkompliziert ist.

Themen:   Tagebücher, Briefe, Notizbücher; Behinderung: soziale Aspekte; Ethische Themen: Schwangerschaftsabbruch & Geburtenkontrolle; Gesundheitssystem und Gesundheitswesen; Fortpflanzung, Wachstum und Entwicklung des Menschen; Gynäkologie und Geburtshilfe; Neonatologie; Leben mit Behinderung; Deutschland

Top