Werner Plumpe

Das kalte Herz

Kapitalismus: die Geschichte einer andauernden Revolution 

Nicht erst seit der Finanzkrise ist es wieder üblich geworden, den Kapitalismus für fast alle Übel der Welt verantwortlich zu machen. Dem setzt der renommierte Wirtschaftshistoriker Werner Plumpe die Geschichte des Kapitalismus entgegen, die zeigt, wie viele Probleme die kapitalistische Marktwirtschaft gelöst hat – und nur diese. Der Kapitalismus rückte erstmals den Konsum in den Mittelpunkt, und zwar den Konsum gerade der wenig vermögenden Menschen. Ungemein wandelbar, hat er für ein nie dagewesenes Niveau an Wohlstand und Freiheit gesorgt. Wie dies möglich war, wie der Kapitalismus sich stetig fortentwickelte, und was wir tun müssen, um ihn zukunftsfähig zu machen – das schildert Werner Plumpe eindrucksvoll in dieser umfassenden Darstellung.

Themen:   1500 bis heute; Wirtschaftsgeschichte; Wirtschaftssysteme und -strukturen; Wirtschafts- und Finanzkrisen; Internationale Wirtschaft; Globalisierung; Wirtschaftstheorie und -philosophie; Wirtschaftspolitik, politische Ökonomie

Top