Guido Dieckmann

Die Heilerinnen von Aragón

Im Spanien der drei Kulturen kämpfen zwei Frauen für ihr Glück.
Emirat Granada, 1359. Behütet von ihrem Großvater Samu, dem jüdischen Leibarzt des Emirs Muhammad, wachsen die Cousinen Floreta und Ceti Seite an Seite auf – bis der weltoffene Emir von seinem eigenen Halbbruder gestürzt wird. Floreta und Ceti werden auf dem Sklavenmarkt verkauft, doch es gelingt ihnen die Flucht ins Königreich Aragón.
Nur ihre Liebe zu Pflanzen und Kräutern gibt den jungen Frauen die Kraft, an ihrem Traum festzuhalten: Sie wollen Heilerinnen werden. In dem gutmütigen Kapuzinermönch Pablo und dem blinden Sahin, einem Gewürzwarenhändler aus ihrer Heimat Granada, finden sie ihre Lehrer. Doch Neid, Intrigen und Lügen bedrohen ihre Freundschaft. Und ihr Leben ...
«Guido Dieckmann: ein Garant für spannende historische Unterhaltung.» (Iny Lorentz)

Themen:   Aragon, Aragón, Comunidad Autónoma de; Spanien: muslimische Zeit (711 bis 1492 n.Chr.); 14. Jahrhundert (1300 bis 1399 n. Chr.); Historischer Roman; Moderne und zeitgenössische Belletristik

Coverbild Emirat Granada, 1359
Coverbild Emirat Granada, 1359

Ein faszinierender historischer Roman aus dem Spanien des 14. Jahrhundert – Guido Dieckmann im Interview

Top