Claudia Rikl

Das Ende des Schweigens

Es ist dreißig Jahre her, dass Kriminalhauptkommissar Michael Herzberg im berüchtigten Stasigefängnis Bautzen II einsaß. Die schrecklichen Erinnerungen scheinen vergessen.
Doch ein außergewöhnlicher Leichenfund stellt alles auf den Kopf. Ein Ex-Major der NVA wurde grausam ermordet, die Leiche entstellt. Bald muss Herzberg nicht nur mit einer übereifrigen Journalistin fertigwerden, die auf eigene Faust recherchiert. Ein Netzwerk ehemaliger Militärs und Stasileute, das bis in den Polizeiapparat reicht, will verhindern, dass er die düstersten Kapitel der DDR-Diktatur noch einmal aufschlägt. Und das ist längst nicht alles. Die Begegnung mit der attraktiven Stieftochter des Opfers konfrontiert ihn mit seiner größten Lebenslüge. Und die schrecklichen Erinnerungen an Bautzen drängen mit aller Macht ans Licht.
Dennoch glaubt Herzberg, dass der Fall mit seiner persönlichen Geschichte nichts zu tun hat. Ein fataler Irrtum …

Themen:   Ostdeutschland; Kriminalromane und Mystery: Polizeiarbeit; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Kriminalromane und Mystery: weibliche Ermittler

Coverbild Die Rache der Überlebenden
Coverbild Die Rache der Überlebenden

Über Machtmissbrauch in der NVA, den Reiz von Neubrandenburg und die große Fred Vargas: Ein Interview mit Claudia Rikl

Top