Heinrich und Götz George Heinrich und Götz George
Heinrich und Götz George
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 13.10.2020

Leseprobe

Heinrich und Götz George

Zwei Leben

Selten war ein Verhältnis von Vater und Sohn so innig und so komplex – obwohl sich die Lebenszeit beider kaum überschnitt: Heinrich George herrschte seit den 1920ern als Berliner Theaterkönig, spielte unter Bertolt Brecht, in der Filmlegende «Metropolis» und den unvergesslichen Franz Biberkopf in «Berlin Alexanderplatz». Im Dritten Reich führte er seine Karriere zu neuen Höhen, ließ sich für Propaganda einspannen; er starb 1946 im sowjetischen Speziallager Sachsenhausen. Der Sohn Götz war da acht Jahre alt, doch mit dem Vater beschäftigte er sich zeitlebens – dem widersprüchlichen Künstler, dem er auf eigene Weise nachfolgte. Götz George spielte in Karl-May-Streifen, dann in «Schtonk» oder «Rossini», in denen sich die Republik spiegelte, glänzte in Charakterrollen wie in «Der Totmacher». Als «Schimanski» wurde er zum beliebtesten deutschen Fernsehkommissar und zum Prototyp des neuen Manns, der auch verletzlich sein durfte. Bei aller Verschiedenheit eint Vater und Sohn: Beide Georges waren ungemein populär, echte Volksschauspieler. Ihr Leben erzählt ein Jahrhundert deutscher Geschichte.


Thomas Medicus versteht es wie wenige, seine Figuren lebhaft auszuleuchten und zugleich das große Panorama zu zeichnen. Eine außergewöhnliche, bewegende Vater-Sohn-Geschichte – und die große Doppelbiographie zweier prägender Schauspielkünstler des 20. Jahrhunderts.

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
  • Verlag: Rowohlt Berlin
  • Erscheinungstermin: 13.10.2020
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 416 Seiten
  • ISBN: 978-3-7371-0084-7
Book Cover
Heinrich und Götz George

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Mit Thomas Medicus eindrucksvoller Doppelbiographie ist die erzählte Familiengeschichte Schauspielgeschichte, und die wiederum: deutsche Geschichte. 

    MDR "Artour", 19. November 2020
  • Eine aufsehenerregende Doppelbiographie ... In der Lebensgeschichte zweier Schauspieler bricht sich auch mehr als ein Jahrhundert deutscher Geschichte.

    Janis El-Bira, Deutschlandfunk Kultur, 24. Oktober 2020
  • Ungemein verdienstvoll.

    Harry Nutt, Berliner Zeitung, 19. Oktober 2020
  • Thomas Medicus hat eine packende Doppelbiografie geschrieben: Innenansichten einer Familiendynastie.

    Lars-Olav Beier, Kultur Spiegel, 16. Dezember 2020
  • Das ganze 20. Jahrhundert im Brennglas einer Schauspielfamilie. Brillante Recherche, elegant geschriebene Studie.

    Ursula März, Die Zeit, 19. November 2020
  • Thomas Medicus erzählt so gründlich wie packend die Lebensgeschichte der Schauspieler Heinrich und Götz George ... Außerordentlich lesenswert.

    Hanns Zischler, Süddeutsche Zeitung, 20. Oktober 2020
  • Thomas Medicus erzählt eine fesselnde Vater-Sohn-Geschichte - in vielem typisch deutsch. Und in vielerlei Hinsicht die Geschichte von großen Schatten.

    RBB Fernsehen, 10. Oktober 2020

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher