Die schaurigste Geschichte der Welt Die schaurigste Geschichte der Welt
Die schaurigste Geschichte der Welt
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 21.09.2016

Die schaurigste Geschichte der Welt

ROALD DAHL trifft Frankensteins Monster! Ein schaurig-spannend-komischer Grusel-schmöker von Bestsellerautor PHILIP KERR

Billy Shivers führt nicht gerade ein aufregendes Leben – am liebsten verbringt er seine Tage in der öffentlichen Bibliothek des kleinen Städtchens Hitchcock. Doch eine außergewöhnliche Buchhandlung namens «Das Spukhaus der Bücher» sowie die Ankündigung einer gruseligen Lesenacht, in der «Die schaurigste Geschichte der Welt» vorgelesen werden soll, verändern sein Leben von einem Tag auf den anderen!

«Das Spukhaus der Bücher» ist eine Mischung aus Buchhandlung und Geisterbahn. Und auch sein skurriler Besitzer Mr. Rapscallion könnte direkt einem Gruselkabinett entsprungen sein. Doch das Allerunheimlichste an der Buchhandlung sind die Geschichten, die in ihren Regalen stehen. Sie sind so unheimlich, so gruselig, so schaurig, dass derjenige, der sie liest, danach nicht mehr derselbe ist.

Wird Billy sich trauen, sie zu lesen? Traust du dich?

«Ein rasant und brillant erzähltes Abenteuer.»

Spiegel-Spezial über «Die Kinder des Dschinn»

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: rotfuchs
  • Erscheinungstermin: 21.09.2016
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 352 Seiten
  • empfohlenes Alter: ab 11 Jahre
  • ISBN: 978-3-499-21765-4
Book Cover
Die schaurigste Geschichte der Welt

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • «Kerr gelingt ein tiefsinniger, vielschichtiger Roman voll bissigem, schwarzem Humor und glaubhaften Charakteren mit psychologisch faszinierenden Biografien.»

    Quer Lesen, 24. August 2020
  • Kerr hat außergewöhnliche Charaktere geschaffen, die man gerne durch die Geschichte begleitet. Sein schauriges Buch ist zudem mit einer guten Portion Humor und der ein oder anderen Überraschung angereichert.

    Donaukurier
  • Unheimlich an diesem Roman ist vor allem eins: seine geradezu perfekte Machart.

    Der Tagesspiegel
  • Dieses Buch ist ein richtiger Schmöker, bis zum Schluss voller überraschender Wendungen und durchaus gruselig. Denn vielleicht gibt es Geister ja doch?

    Spiegel Online
  • Philip Kerr bedient eine durchaus weit verbreitete und nicht nur kindliche Vorliebe für Unheimliches gekonnt und versteht es, Übernatürliches spannend, schaurig-schön und überraschend in ein vermeintlich realistisches Story Setting einzubetten.

    AG Jugendliteratur und Medien der GEW

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher