Nicholson Baker

U & I

Wie groß sind die Gedanken? 

Nicholson Baker, der «erbarmungslos amüsante Philosoph des Materiellen» (FAZ), denkt in seinen überraschenden Essays nicht nur über die messbare Größe von Gedanken nach oder über eine Theorie des Meinungswandels, sondern auch über das Wetter, die Technik des Nagelschneidens und sexuelle Empfindungen. Kernstück ist ein fulminanter Text über seinen Lieblingsautor John Updike. Essays als Vergnügen!
«Glücklicher kann man als Leser nicht werden.» (Gustav Seibt, Berliner Zeitung)
«Essays vom Allerfeinsten: geistreich, intim und zeitweise ‹schreiend komisch›» (Die Zeit).

Themen:   Vereinigte Staaten von Amerika, USA; Literarische Essays; Literaturwissenschaft: Prosa, Erzählung, Roman, Autoren

Top